Philosophie | Firmengeschichte

Aus Liebe zum Stein

Zuerst baute die Natur mit Stein. Seit der Antike ist es der Steinmetzmeister der diesen Naturstoff mit hoher handwerklicher Fähigkeit und Demut bearbeitet.

Kulturdenkmäler aus Stein haben Jahrhunderte überdauert. Durch neue Technologien und Materialien werden die Einsatzmöglichkeiten für Naturstein immer breiter. Als Betrieb der immer am Puls der Zeit arbeitet, verbinden wir traditionelle Bearbeitungsmethoden mit modernster Technologie in einer gelungenen Symbiose.

Einer unserer Grundsätze lautet daher: „Uns ist nichts zu schwer.“ Technisch schwierige Aufgaben machen uns Freude, und Steine mit 30 Tonnen bewegen wir mit Feingefühl.

Unsere Firmengeschichte

Seit den Nachkriegsjahren wird Kunststein made by Kienesberger in ganz Österreich versetzt. Schon damals wurde größter Wert auf beste Verarbeitung gelegt und noch heute findet man schöne Arbeiten aus dieser Zeit.

Als Norbert Kienesberger sen. den Betrieb 1970 übernahm wurde auf Eigenfertigung gesetzt. Er investierte mit viel Unternehmensgeist und harter Arbeit in einen Maschinenpark, der die Bearbeitung vom Rohblock bis zur Fertigware ermöglichte. In den Jahren des Aufbaus wurden Maschinen meist selbst konstruiert und gebaut.

Die Söhne Norbert und Werner waren seit ihrer Jugend in die Weiterentwicklung involviert und haben gemeinsam mit ihren Eltern jedes Jahr von neuem investiert und gebaut.

Seit 1995 haben Norbert und Werner Kienesberger die Geschäftsführung übernommen.

1996 wurden die ersten computergesteuerten Steinbearbeitungsmaschinen gekauft, und somit das Zeitalter der modernen Technologie eingeläutet.

Schon zu Beginn des neuen Jahrtausends wurde die erste 5-Achs CNC Fräse installiert. Mit 3-D Laser Scan konnten Oberflächen erfasst, digital bearbeitet, und komplizierteste Werkstücke produziert werden.

2005: Verschiedene Auszeichnungen für die weltweit erstmalig eingesetzte Technologie von CNC gefrästen Bruchflächenscans in der Restaurierung. Weitere Investitionen in neue Technologien werden geplant.

Erweiterung der Betriebsfläche. Ankauf zusätzliches Betriebsgelände und Lagerhalle. Laufend Zu- und Umbauten.

In den folgenden Jahren Ankauf von mehreren neuen Maschinen. CNC Maschinen werden ausschließlich vom Marktführer „Breton“ gekauft.

2015 komplettiert die Weltneuheit „Breton Fuego Multiaxis“ den hochwertigen Maschinenpark. Eine neue zusätzliche Produktionshalle wird gebaut.

2015 Marius Golser holt Gold bei der Berufsolympiade in Sao Paulo. Somit erzielten unsere Mitarbeiter bereits 5 Medaillen bei World- und Euroskills. 3 davon in Gold.

 

 

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google